XMind 2013 mit neuen Export-Möglichkeiten

Ich arbeite schon länger mit der Pro-Version. Was mir da immer wieder gefehlt hat, war eine Export-Möglichkeit in CSV oder Excel-Format. Seit einigen Monaten ist nun das neue XMind 2013 verfügbar.Neben anderen Features wurden die Export-Möglichkeiten tatsächlich um diese Formate ergänzt.

Das ist sehr gut! Denn bereits bisher konnte man einen wunderbaren grafischen Projektstrukturplan erstellen (Vorlage: Orgplan). Den kann man sogar nummerieren. Also ein richtiger PSP nach Lehrbuch. Mit XMind sieht das dann schon richtig gut aus. Nur war bisher der Export und die Weiterverwendung in anderen Office-Formaten eine Krücke (wie ich finde).

Mit Version 2013 kann CSV und Excel erstellt werden. Der Export nach Excel klappt auch gut, ich konnte die erzeugten Dateien mit Excel 2013 problemlos öffnen. Bei der Strukturierung stehen verschiedene Möglichkeiten offen, sodass man die Excel-Daten tatsächlich schnell weiterverwenden kann.

Leider haben die Entwickler die Export-Funktion aber nicht wirklich fertig entwickelt. Zwei wichtige Funktionen fehlen, wie ich finde:

  • Wenn ich den PSP nummeriere, werden die Nummern leider nicht exportiert. Wenn man in Excel die Nummerierung weiterverwenden möchte, muss man sie dort neu erzeugen
  • Wenn man mit der Aufgaben-Funktion arbeitet, kann man die Aufgaben exportieren (schon mal super). Allerdings erzeugt die XMind Exportfunktion dann eine lineare Liste aller Elemente. Die Struktur geht also völlig verloren. Gerade diese Funktion wäre natürlich super gewesen. Dann wäre vielleicht mit ein bisschen Handarbeit ein Import in Ganttproject oder MS Project möglich gewesen. Und das wäre wirklich schick gewesen.

Trotzdem: Die neuen Funktionen in XMind 2013 sind schon hilfreich. Ob sich ein Upgrade lohnt? Wenn Sie die kostenlose Version nutzen, auf jeden Fall. Ansonsten lohnt sich ein Blick in die Featureliste, ob Sie Verwendung für die neuen Features haben. Stabil war die 2012-Version ja schließlich meinem Eindruck nach. Hier habe ich auch in der neuen Version noch keine üblen Sachen erlebt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.