Schlagwort-Archive: Lernen

Kompetenzaufbau für Projektleiter in internationalen Projekten

Gestern (10.3.2015) fand ein Vortrag der GPM Region München zu dem o. g. Thema statt. Im Kern ging es um die persönlichen Kompetenzen, die Projektleiter in internationalen Projekten brauchen. (Weitere, eher fachliche Kompetenzen, die ein PL in einem internationen Umfeld unbestritten ebenso benötigt, wurden von den Referenten zwar kurz genannt, aber nicht vertieft.) Was bei mir hängengeblieben ist, sind zwei Schwerpunkte: Zum einen kulturelle Unterschiede und der Umgang damit, und zum anderen das Arbeiten in verteilten Teams und die daraus entstehenden Schwierigkeiten. Weiterlesen

Lessons Learned der besonderen Art: Zwei Stunden Jammern!

Gestern durfte ich als Beobachter an einem Lessons Learned Workshop teilnehmen. Ich war, im Nachhinein betrachtet, sehr froh, dass ich in der Besprechung keinen aktiven Part hatte. Es war interessant zu beobachten, was passiert, wenn keine Agenda vorhanden ist und eine solche Runde nicht straff moderiert wird.

Alle jammerten. Und die meistverwendete grammatikalische Form war der Konjunktiv: müssten, hätten, sollten, könnten.

Es kam mir vor, als wäre diese Besprechung ein willkommenes Ventil, um aufgestauten Frust los zu werden. Weiterlesen

Ziele, Lösungen und das eigentliche Problem

Gestern habe ich mal wieder „den Klassiker“ erlebt. Projektziele und Lösung wurden durcheinander gebracht.

Das war passiert: In dem Projekt (ein Teilprojekt eines größeren Gesamtprojekts) geht es um eine Produktionsverlagerung. Der Prozess des Hartdrehens einer Welle soll wegen Kapazitätsengpässen auf eine andere Drehmaschine verlagert werden, die ausreichend freie Kapazitäten hat. Der Produktionsleiter hatte dafür auch schon eine ganz bestimmte Maschine im Blick.

Ein kleines, überschaubares Projekt mit überschaubaren Randbedingungen. Keine Komplexität. Im Kick-Off Meeting, in dem wir die Arbeitspakete, Verantwortlichkeiten und das Vorgehen abstimmen wollten, habe ich sehr schnell die Unzufriedenheit der Kollegen zu spüren bekommen. Auf Nachfrage stellte sich heraus, dass die Maschine als untauglich für diesen Fertigungsprozess angesehen wird. Die einhellige Meinung: Zu alt, sehr häufige Störungen, Ersatzteilprobleme.

Klarer Fall von Vermischung von Ziel und Lösung. Klarer Fall von „Problem nicht ernst genommen“. Weiterlesen

Wissensmanagement in Projekten

In einem Projektabschlussgespräch, das ich letzte Woche moderiert habe, gab es eine interessante Diskussion um Sinn oder Unsinn von „Lessons Learned“-Workshops. Der Tenor war: „Wir machen seit Jahren diese Workshops. Wir haben aber eigentlich allesamt nicht das Gefühl, dass sich dadurch irgendetwas geändert hat.“ Weiterlesen

Fehlerkultur – aus Fehlern lernen

Irgendwie behauptet ja jedes Unternehmen, eine positive Fehlerkultur zu haben. Wirklich erlebt habe ich das aber noch nie. Das waren Lippenbekenntnisse. Die einzigen Ausnahmen waren immer von Personen, meist Führungskräften, initiiert und vorgelebt. Bisher nirgendwo habe ich ein Unternehmen erlebt, das einen definierten, installierten und gelebten Prozess zum Umgang mit Fehlern hatte. Weiterlesen