Social Media in der Projektarbeit – Welche Applikation für welche Aufgabe?

In der Ausgabe 1/2014 der Zeitschrift „projektmanagement aktuell“ erschien dazu der Artikel „Social Media-Anwendungen – Mehr als nur Facebook!“. In dem Artikel wurden verschiedene Typen von Social Media-Anwendungen hinsichtlich ihrem Nutzen für verschiedene Aufgaben im Rahmen des Projektmanagement untersucht und bewertet. Die dabei vorgenommene Typisierung finde ich für die Abgrenzung der Anwendungen sehr hilfreich. Verwendet wurden folgende Typen:

  • Instant Messaging
  • Social Networking
  • Weblog
  • Microblogging
  • Wiki
  • Gruppeneditoren
  • Social Bookmarking und Social Tagging

Pascal Ruppen hat im Rahmen seiner Masterarbeit den Nutzen bzw. die Anwendbarkeit dieser Anwendungstypen auf typische Kompetenzen im Projektmanagement untersucht. Das Ergebnis ist in einer detaillierten Excel-Tabelle (Link) dokumentiert. Die Tabelle hilft dabei herauszufinden, welche Typen von Applikationen (Wikis, Blogs, etc.) für den eigenen Anforderungsschwerpunkt am sinnvollsten sind.

Interessant und durchaus nützlich für die Diskussion über Social Media-Anwendungen finde ich folgende Zuordnungen, die Herr Ruppen getroffen hat. Er ordnet die Typen (s. o.) nochmals Kategorien wie Wissenserhaltung oder Informationstransparenz zu. Ich stimme zwar nicht in jedem Einzelfall der Kategorisierung zu, aber das macht nichts. Der Ansatz ist gut, denn er erlaubt in der Diskussion den übergeordneten Nutzen zu benennen. Hier die Zuordnung:

Wissenserhaltung

  • Wikis
  • Weblogs
  • Social Tagging / Bookmarking

Kontaktmanagement und Expertensuche

  • Social Networking

Gemeinsames Erstellen von Dokumenten

  • Wikis
  • Gruppeneditoren

Koordination und Informationstransparenz

  • Instant Messaging
  • Microblogging
  • Social Tagging / Bookmarking

Wissensverbreitung

  • Wikis
  • Weblogs

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.